Startreihe zwei für Veijer im Portugal Grand Prix

23.03.2024

Startreihe zwei für Veijer im Portugal Grand Prix

Mit Startplatz sechs in Reihe zwei stehen die Chancen des LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP-Piloten Collin Veijer für ein Punkteresultat im zweiten Grand Prix des Jahres gut. Aber auch Moto3-Teamkollege Tatsuki Suzuki möchte vom 20. Startplatz aus versuchen zu punkten.

Das atemberaubende Autodromo Internacional do Algarve nahe der Küstenstadt Portimao ist für seine Berg- und Talbahn-Passagen inmitten von malerischen Landschaften bekannt. Aber auch das Wetter leistet sich hin und wieder ein paar Kapriolen und so sorgte nächtlicher Regen in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag nicht nur für nassen Asphalt am Morgen, sondern auch für viel Sand, den es aus der Luft auf die Strecke gespült hat. Aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen musste daher das Freie Training der Moto3 ersatzlos gestrichen werden.

Dem Niederländer Collin Veijer konnte das wenig anhaben, denn der 19-Jährige agierte in gewohnter Strategie. Während der ersten Zeittrainings lag Veijer aufgrund präsziser Abstimmungsarbeiten an seiner Husqvarna noch im Mittelfeld, wobei seine 1'48.147 genügte, um auf direktem Wege in das Qualifying 2 einzuziehen. Am Samstagnachmittag, im Q2, mischte der Youngster gut mit und erreichte schließlich mit Position sechs in Reihe zwei eine starke Ausgangsposition für das 19-Runden-Rennen am Sonntag. Dabei fehlten dem Fahrer mit der Startnummer 95 nur 0.495s auf den Pole-Mann Jose Antonio Rueda.

Tatsuki Suzuki erlebte indes ein Déjà-Vu vom Qatar GP, denn auch vor zwei Wochen verpasste der Japaner den Einstieg ins Q2 nur knapp. In Portimao fehlten dem 26-Jährigen nur vier Zehntel auf den Q1-Schnellsten, Landsmann Ryusei Yamanaka. Im Umkehrschluss bedeutet dies Startplatz 20 in Reihe sieben. Sicherlich keine leichte Aufgabe, die sich der Routinier da für den zweiten Saisonlauf gestellt hat, doch in Qatar bewies er bereits, dass mit einem guten Start viel möglich ist und sofern er wieder das Maximum aus sich und seiner Moto3-Maschine pressen kann, dürfte die Top 15 zu erreichen sein.

Die Ziele für den Portugal Grand Prix sind in beiden Fällen die Punkteränge, daher gilt es jetzt, gemeinsam mit den Crews des deutschen Rennstalls, die letzten Vorbereitungen zu treffen und dann liegt der volle Fokus auf den Rennstart am Sonntag um 12:00 Uhr (MEZ).


ERGEBNISSE

P1
1.   David ALONSO/ COL/ CFMOTO – 1'47.202
2.   Joel KELSO/ AUS/ KTM – 1'47.239 (+0.037)
3.   Matteo BERTELLE/ ITA/ HONDA – 1'47.881 (+0.679)
15. Collin VEIJER/ NED/ HUSQVARNA – 1'48.822 (+1.620)
20. Tatsuki SUZUKI/ JPN/ HUSQVARNA – 1'49.322 (+2.120)

P2
1.   Joel KELSO/ AUS/ KTM – 1'47.175
2.   Jose Antonio RUEDA/ SPA/ KTM – 1'47.322 (+0.147)
3.   David ALONSO/ COL/ CFMOTO – 1'47.486 (+0.311)
12. Collin VEIJER/ NED/ HUSQVARNA – 1'48.147 (+0.972)
19. Tatsuki SUZUKI/ JPN/ HUSQVARNA – 1'48.805 (+1.630)

Q1
1. Ryusei YAMANAKA/ JPN/ KTM – 1'47.979
2. Nicola CARRARO/ ITA/ KTM – 1'48.104 (+0.125)
3. Filippo FARIOLI/ ITA/ HONDA – 1'48.256 (+0.277)
6. Tatsuki SUZUKI/ JPN/ HUSQVARNA – 1'48.381 (+0.402)

Q2
1. Jose Antonio RUEDA/ SPA/ KTM – 1'46.379
2. Joel KELSO/ AUS/ KTM – 1'46.438 (+0.059)
3. David ALONSO/ COL/ CFMOTO – 1'46.497 (+0.118)
6. Collin VEIJER/ NED/ HUSQVARNA – 1'46.874 (+0.495)


Zurück