Agius punktet nach Rookie-Meisterleistung als Elfter

07.07.2024

Agius punktet nach Rookie-Meisterleistung als Elfter

Für Senna Agius, den Rookie des LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Moto2-Teams, war es das beste Rennen seiner noch jungen WM-Karriere, denn der Australier kämpfte bis kurz vor Ende des Rennens um das Podium und nimmt als Elfter fünf weitere WM-Punkte mit. Darryn Binder stürzte gegen Rennmitte und wurde trotz ambitionierter Weiterfahrt nur 25.

Die Performance von Senna Agius an diesem wechselhaften Sachsenring-Wochenende überstieg alle Erwartungen an den Jungspund aus Australien, denn den deutschen Kurs kannte Agius bisher nur von Testfahrten auf einer Honda vor wenigen Wochen. Doch schon im Qualifying am Samstag stellte der 19-Jährige seine unglaublich starke Pace zur Schau. Und obwohl der Rennsonntag nach einem heißen Samstag deutlich kühler und windiger daherkam, lieferte der Aussie eine Meisterleistung im 25-Runden-Krimi vor über 98.000 Zuschauern allein an diesem Rennsonntag. Es waren teils nervenaufreibende Szenen, in denen er gegen die großen Namen der Klasse um nichts Geringeres als das Podium kämpfte. Leider bauten seine Reifen nur wenige Runden vor Schluss abrupt ab, was zum direkten Positionsverlust führte. Agius konnte die Pace aufgrund immenser Rutscher nicht mehr mitgehen und bewegte sich am absoluten Limit. Sein elfter Platz wird seiner herausragenden Leistung nicht gerecht, doch mit weiteren fünf WM-Punkten nimmt der Intact GP-Pilot den 15. Rang im Klassement ein und wird in wenigen Wochen in Silverstone wieder da ansetzen, wo er beim Heim Grand Prix seiner Mannschaft aufgehört hat: als ernstzunehmender Kontrahent in den Top-Positionen.
 
Dem 26-Jährigen Darryn Binder scheint das Pech an den Fersen zu haften, denn auch Binder startete eindrucksvoll in den neunten Lauf der Saison und machte auf den ersten Metern bereits stolze fünf Positionen gut. An zehnter Position fuhr der Südafrikaner ein starkes Rennen, doch in Kurve 1 verzieh ihm seine Kalex keinen Fehler. Binder landete im Kies und setzte alles daran, das Rennen wieder aufzunehmen. An letzter Position fuhr er das Rennen schließlich zu Ende, um weitere Erkenntnisse zum Fahrverhalten auf den Pirellis zu erlangen und um den erneuten Sturz vor der Sommerpause schnell wieder aus dem System zu bekommen. 

In den Wochen vor dem Silverstone Grand Prix, der vom 02. - 04. August aufwartet, werden Senna Agius und Darryn Binder neue Kraft für die zweite, vollgepackte Saisonhälfte tanken. 

Ergebnisse  

Rennen
1.   Fermin ALDEGUER/ SPA/ BOSCOSCURO
2.   Jake DIXON/ GBR/ KALEX – (+2.159)
3.   Ai OGURA/ JPN/ BOSCOSCURO – (+4.418)
11. Senna AGIUS/ AUS/ KALEX – (+9.225)
25. Darryn BINDER/ RSA/ KALEX – (+1'13.462)

Fahrerweltmeisterschaft
1.   GARCIA Sergio/ SPA – 147
2.   OGURA Ai/ JPN – 140
3.   ROBERTS Joe/ USA – 123
15. AGIUS Senna/ AUS – 26
24. BINDER Darryn/ RSA – 6


Zurück