Collin Veijer stürmt mit neuem Rundenrekord zur Pole beim Deutschland GP

06.07.2024

Collin Veijer stürmt mit neuem Rundenrekord zur Pole beim Deutschland GP

Für das LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Moto3 - Team ist der Sachsenring Grand Prix ohnehin ein Saisonhöhepunkt. Nach einem erfolgreichen Einstand kündigt nun ein neuer Rundenrekord und die Pole-Position auf Seiten Collin Veijers einen Sonntags-Blockbuster der Superlative an, in den auch Tatsuki Suzuki dank starker Pace von P9 aus eingreifen möchte.

Nur eine Woche nach seinem so knapp verpassten Heimsieg beschert Collin Veijer seinem deutschen Rennstall bei deren Heim Grand Prix eine fulminante Pole-Position, nachdem er in seiner letzten Qualifying-Runde mit einem neuen Moto3-Rundenrekord Teil der langen Sachsenring-Historie wurde. Mit 0.336s Vorsprung auf David Alonso und Luca Lunettea, die die erste Startreihe komplettieren, setzte sich Veijer an die Spitze. Die begeisterten Fans rund um die 3,67 km lange Strecke feierten den 19-Jährigen für dessen herausragende Leistung. Getragen von der Unterstützung der deutschen Fans will der niederländische Shootingstar am Sonntag in dem 23-Runden-Rennen, für das es wieder etwas kühler werden soll, seinen zweiten Saisonsieg einfahren.

Mit sukzessiven Verbesserungen arbeitete sich indes Tatsuki Suzuki vom P12 im Freien Training bis in die Top 10 im P2, wodurch es für den Japaner auf direktem Weg ins Qualifying 2 ging. Diese Entwicklung auf der herausfordernden Strecke stimmten ihn und seine Crew zuversichtlich für einen ähnlich starken Kampf um die Startaufstellung für den neunten Grand Prix des Jahres. Suzuki gehörte, wie Teamkollege Veijer, zu einem der letzten, der in das hitzige Q2 startete, welches unter strahlend blauem Himmel und bei 28°C Lufttemperatur ausgetragen wurde. Die Asphalttemperaturen betrugen indes stattliche 42°C, was die Pirelli Reifen ebenso beanspruchte wie die Husqvarna des 26-Jährigen, der am Ende der 15-minütigen Session nur 0.769s auf den neuen Rundenrekordhalter Veijer verlor, was den Sachsenring Grand Prix am Sonntag zu einem verheißungsvollen Spektakel werden lässt.

Die Moto3 Schlacht beginnt um 11:00 Uhr (MESZ).


Ergebnisse

Freies Training
1.   Adrian FERNANDEZ/ SPA/ HONDA – 1'25.938
2.   Jose Antonio RUEDA/ SPA/ KTM – 1'26.118 1(+0.180)
3.   David ALONSO/ COL/ CFMOTO – 1'26.127 (+0.189)
8.   Tatsuki SUZUKI/ JPN/ HUSQVARNA – 1'26.689 (+0.751)
12. Collin VEIJER/ NED/ HUSQVARNA – 1'27.067 (+1.129)

P1
1.   Stefano NEPA/ ITA/ KTM – 1'25.283
2.   Ivan ORTOLA/ SPA/ KTM – 1'25.314 (+0.031)
3.   David ALONSO/ COL/ CFMOTO – 1'25.347 8(+0.064)
4.   Collin VEIJER/ NED/ HUSQVARNA – 1'25.379 1(+0.096)
16. Tatsuki SUZUKI/ JPN/ HUSQVARNA – 1'25.923 (+0.640)

P2
1. Adrian FERNANDEZ/ SPA/ HONDA – 1'25.053
2. Luca LUNETTA/ ITA/ HONDA – 1'25.231 (+0.178)
3. Angel PIQUERAS/ SPA/ HONDA – 1'25.250 (+0.197)
4. Collin VEIJER/ NED/ HUSQVARNA – 1'25.286 (+0.233)
7. Tatsuki SUZUKI/ JPN/ HUSQVARNA – 1'25.403 (+0.350)

Q2
1. Collin VEIJER/ NED/ HUSQVARNA – 1'24.885
2. David ALONSO/ COL/ CFMOTO – 1'25.221 (+0.336)
3. Luca LUNETTA/ ITA/ HONDA – 1'25.222 (+0.337)
9. Tatsuki SUZUKI/ JPN/ HUSQVARNA – 1'25.654 (+0.769)


Zurück