Intact-Junioren mit schlagkräftigem Trio in Moto3-JuniorGP am Start

18.01.2024

Intact-Junioren mit schlagkräftigem Trio in Moto3-JuniorGP am Start

Neben Jakob Rosenthaler und Leo Rammerstorfer begrüßt das LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Team den Finnen Rico Salmela in den Reihen des Moto3-Teams für die FIM JuniorGP World Championship.

Im vergangenen Jahr sammelte der 15-jährige Rico Salmela Rennerfahrung auf internationaler Ebene im European Talent Cup und im Red Bull MotoGP Rookies Cup. Salmela beendete beide Rennserien auf dem vierten Gesamtrang. Mit seinen starken Leistungen und seinem aggressiven Fahrstil hat er großes Interesse geweckt. Die Nachwuchsabteilung des renommierten Rennstalls aus Memmingen kann nun die Verpflichtung des vielversprechenden Talents aus dem hohen Norden bekannt geben. Salmela ist ein wichtiger Neuzugang für das LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Team, das erstmals mit drei Fahrern in der wichtigsten Kategorie, der wohl bedeutendsten Nachwuchsserie der Welt, antreten wird.

Salmelas Teamkollegen in der Moto3-Box sind die beiden Oberösterreicher Jakob Rosenthaler und Leo Rammerstorfer. Für den 17-jährigen Linzer Rosenthaler ist es 2024 die dritte Saison in der Obhut des deutschen Teams, während der etwas ältere Rammerstorfer, 19 Jahre, ebenfalls aus Linz, im vergangenen Jahr einen erstklassigen Umstieg auf eine reinrassige Moto3-Rennmaschine hinlegte. Beide haben mit einer stetig steigenden Formkurve und gelegentlichen Highlights beeindruckt und sich damit einen Teamplatz für die neue Saison gesichert.

Die Saison 2024 der FIM JuniorGP-Weltmeisterschaft wird Mitte April auf der Rennstrecke von Misano in Italien eröffnet. Der Rennkalender umfasst wieder sieben Veranstaltungen. Das LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Team wird die Vorbereitungen auf der Rennstrecke mit einem geplanten Test im März beginnen.

Dirk REISSMANN
LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Team

"Wir freuen uns sehr, dass wir die Anzahl der Fahrer in unserer wichtigsten Kategorie erhöhen. Zum ersten Mal werden wir mit drei Fahrern in der Moto3-Klasse starten. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um Rico Salmela herzlich willkommen zu heißen, der sich zu Jakob Rosenthaler und Leo Rammerstorfer gesellt. Rico war im vergangenen Jahr bei jedem Rennen auf unserem Radar und wir haben seine Leistungen genau beobachtet. Er ist ein großes Talent und wir sind sehr froh, ihn für die Zukunft in unserer Obhut zu haben. Außerdem finde ich es toll, dass Jakob und Leo die Chance bekommen, sich in dieser Klasse weiter zu beweisen und zu entwickeln."

"Sowohl Jakob, mit dem wir in den letzten zwei Jahren zusammengearbeitet haben, als auch Leo haben gute Leistungen erbracht und große Fortschritte gemacht. Deshalb denke ich, dass es für beide gut ist, in einem vertrauten Umfeld weiterzumachen. Wir haben eine tolle Struktur und ein tolles Team. Jakob kann man durchaus als eine Art «Kapitän» bezeichnen und mit Leo und Rico haben wir zwei ehrgeizige Junioren in den Startlöchern, die nachkommen. Für Rico wird 2024 als Neuling in dieser Klasse allerdings eine Art Lernjahr sein. Aber wir freuen uns darauf, ihm mit unserer Erfahrung zu helfen, wo wir können. Im Moment haben wir alle Hände voll zu tun mit den Vorbereitungen, damit wir im März zum ersten Test fahren und dann Ende April in Misano einen guten Start in die Meisterschaft hinlegen können."

Aki AJO
Fahrermanager Rico Salmela

"Wir sind sehr glücklich, Rico in einer sehr professionellen Teamstruktur zu haben, um seine ersten Schritte in der Moto3 Junioren-Weltmeisterschaft zu machen. Auch wenn Rico bereits über eine lange internationale Erfahrung in anderen Kategorien verfügt, ist es sehr wichtig, ein starkes und erfahrenes Team für diese neue Herausforderung hinter sich zu haben. Wir sind überzeugt, dass Rico von der Erfahrung im Intact Junior Team profitieren wird und sorgfältig aufgebaut wird."

Rico SALMELA
LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Team (Moto3, Husqvarna)

"Ich bin überglücklich, dass ich jetzt bekannt geben kann, dass ich Teil des LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Teams bin. Ich bin sehr glücklich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, einem der besten Teams im Fahrerlager beizutreten. Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison mit den Tests und den ersten Rennen beginnt, um das ganze Team zum ersten Mal zu sehen und alle kennen zu lernen. Ich bin wirklich glücklich, Teil dieser großartigen Rennsportfamilie zu sein. Ein großes Dankeschön an alle, die an mich glauben und mir diese Chance gegeben haben. 2024 ist mein erstes Jahr in der Moto3-Klasse, aber ich bin sicher, dass wir Schritt für Schritt an die Spitze kommen werden."

Jakob ROSENTHALER
LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Team (Moto3, Husqvarna)

"Bevor ich über meine sportlichen Ziele für 2024 spreche, möchte ich mich beim Intact Team bedanken, das mir eine dritte Saison in der hart umkämpften Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft ermöglicht, damit ich meine Karriere weiter voranbringen kann. Vielen Dank an Jürgen Lingg, Stefan Keckeisen, Wolfgang Kuhn und Dirk Reissmann. Nicht nur Letzterer ist eine großartige Unterstützung für uns Fahrer, und das nicht nur an den Rennwochenenden. In meinem dritten Jahr bei ihnen möchte ich in jedem Rennen unter die ersten fünf kommen und auch regelmäßig auf dem Podium stehen. In den Wintermonaten bereite ich mich so gut wie möglich auf die neue Saison vor. Es fühlt sich an, als wäre ich noch nie so viel auf einem Motorrad gesessen wie in diesem Winter. Und die Vorbereitung ist noch lange nicht zu Ende. Nächste Woche bin ich erst einmal wieder zu Hause, wo ich mich auf die Schule und das körperliche Training konzentrieren werde. Aber in ein paar Wochen, in den nächsten Ferien, folgt der nächste Trainingsaufenthalt in Spanien. Ich freue mich auch schon sehr auf die ersten Tests mit der Mannschaft und den Beginn der Meisterschaft im April."

Leo RAMMERSTORFER
LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP Junior Team (Moto3, Husqvarna)

"Zuallererst möchte ich dem Intact Team noch einmal für alles danken, was sie letztes Jahr für mich getan haben. 2023 war ein sehr herausforderndes Jahr, da ich ein Rookie sowohl im Red Bull Rookies Cup als auch in der Moto3 Junioren-Weltmeisterschaft war. Dank der Hilfe und Unterstützung des Teams war es ein unglaublich lehrreiches Jahr. Die letzten paar Rennen waren wirklich gut, wo ich viele Eindrücke und Erfahrungen umsetzen konnte. Das Ziel ist es natürlich, in diesem Jahr daran anzuknüpfen und hoffentlich bessere Ergebnisse zu erzielen. Aber auch, das in mich gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen. Ein großes Dankeschön an alle, dass ich auch in diesem Jahr wieder mit diesem sehr professionellen Team arbeiten darf."

"Mein Ziel für die Saison ist es, konstant unter den ersten zehn zu sein. Letztes Jahr habe ich das ein paar Mal knapp verfehlt. Aber ich denke, wenn ich alle Erfahrungen, die ich in meinem Rookie-Jahr gesammelt habe, gut nutzen kann, bin ich sehr zuversichtlich, dass ich das erreichen kann. Neben diesem Hauptziel gibt es noch andere kleinere Ziele, wie zum Beispiel meine Form mit jedem Rennwochenende ein bisschen mehr zu verbessern und konstante Fortschritte zu machen. Mein ultimatives Ziel ist die Moto3-Weltmeisterschaft und das möchte ich so schnell wie möglich erreichen. Natürlich wird es sehr davon abhängen, wie gut ich abschneide. Ich werde mein Bestes geben und mich so gut wie möglich auf die Saison vorbereiten und auch während der Saison nie nachlassen, ich werde mich an meinen Trainingsplan halten. In den Wintermonaten werde ich vor allem daran arbeiten, meine körperliche und mentale Verfassung zu verbessern. Ich bin sehr glücklich, dass ich mit dem Intact-Team eine zweite Chance bei der Junioren-Weltmeisterschaft bekommen habe. Also nochmals vielen Dank an die Teamleitung und ich freue mich auf die Saison. Ich weiß schon ein bisschen, was mich erwartet, was die Sache natürlich etwas berechenbarer macht."


Zurück