Chaotischer MotoE-Supersprint endet für Dominique Aegerter auf Position 2

26.06.2022

Startvorbereitung – Abbruch – Startvorbereitung – Abbruch – Start – 
3-Runden-Supersprint - erneut Abbruch. Es war ein chaotisches zweites Rennen, welches die MotoE-Klasse am heutigen Sonntag bei der Dutch GP ausgetragen hat. Gewertet wurde der Dynavolt Intact GP-Pilot Dominique Aegerter schließlich mit halber Punktzahl auf dem zweiten Rang.


An diesem Rennsonntag sorgte das Drama neben der Strecke für mehr Aufsehen, als jenes auf der Strecke, nachdem einsetzender Regen die Startprozedur nicht nur einmal verzögerte. Der erste Abbruch hatte zur Folge, dass den Fahrern eine Sighting-Lap gewährt und die Renndistanz auf sieben Runden gekürzt wurde. Im Anschluss an jene Sichtungsrunde kam es zu einer weiteren Startverzögerung und Rundenkürzung, da es in einigen Teilen der Strecke intensiver zu regnen begann. Es herrschte aber auch in der dritten Startvorbereitungsphase Unsicherheit, ob die Slick-Reifen die beste Wahl sind, da nicht sicher war, ob sich der Regen flächendeckend durchsetzen könnte.

Als das nunmehr nur noch 6-Runden umfassende Rennen gestartet wurde, ahnte niemand, dass den Fahrern nicht mehr viel Zeit blieb, um sich bestmöglich zu positionieren. Je nach persönlicher Taktik konnte dies gut oder eben weniger gut enden... 
Nach dem Start bog Dominique Aegerter als Zweiter hinter Mattia Casadei in die erste Kurve ein, doch von hinten machten gleich mehrere Kontrahenten Druck auf den Cup-Führenden. Vor allem Eric Granado schien auf einer Mission zu sein. Nicht überraschend, schließlich musste er alles daran setzen, dass ihm der 31-jährige Schweizer in der Meisterschaft nicht weiter entgleitet, zumal schon in Runde zwei erneut Regenflaggen vor nassen Aspahltabschnitten warnten.

Ende der dritten Runde zog der Brasilianer schließlich in Führung, während sich Aegerter mit einem weiteren erstklassigen Move wieder auf Position zwei schob, nicht ahnend, dass wenige Augenblicke später das Rennen wegen eines Zwischenfalls zwischen Miquel Pons und Marc Alcoba erneut abgebrochen und nicht neu gestartet werden würde. 

Die Rennleitung entschied, das Rennen mit dem Zieldurchlauf aus Runde drei mit halber Punktzahl zu werten, was bedeutet, dass Dominique Aegerter hinter Eric Granado und vor Mattia Casadei als Zweiter mit weiteren 10 Punkten und insgesamt 31,5 Punkten Vorsprung in der Cup-Wertung in die Sommerpause aufbricht. 

Die nächste MotoE-Schlacht erwartet uns im Rahmen des Österreich Grand Prix auf dem Red Bull Ring vom 19. - 21. August 2022. 


Rennen 2
1. Eric GRANADO/ BRA 
2. Dominique AEGERTER/ SWI (+0.270)
3. Mattia CASADEI/ ITA (+0.556)

MotoE World Cup-Wertung
1. AEGERTER Dominique / SWI / 158
2. GRANADO Eric / BRA / 126.5 
3. FERRARI Matteo / ITA / 112.5
4. CASADEI Mattia/ ITA/ 98
5. PONS Miquel / SPA / 79
6. CANEPA Niccolo/ ITA / 70.5
7. GARZO Hector / SPA / 59
8. OKUBO Hikari / JPN / 57.5
9. ZANNONI Kevin/ ITA/ 48.5
10. ESCRIG Alex/ SPA/ 39


Zurück