Schrötter & Alcoba demonstrieren Kampfgeist mit sagenhafter Aufholjagd in Jerez

01.05.2022

Einmal mehr zeigten die LIQUI MOLY Intact GP-Piloten Marcel Schrötter und Jeremy Alcoba, dass sie das Potential haben, ganz vorne mitzumischen, nachdem sie im Spanien GP ihre Startpositionen mit schlussendlich P5 und P12 stark verbessert haben.

Was das LIQUI MOLY Intact GP-Duo im Rennen beim Gran Premio de España abgeliefert hat, könnte auch die größten Zweifler überzeugt haben. Umso mehr steht jetzt im Vordergrund, die Performance im Qualifying zu steigern, denn man mag nach mehreren schnellsten Rennrunden von Marcel Schrötter gar nicht munkeln, was möglich gewesen wäre, hätten er und auch Alcoba von weiter vorn ins Rennen starten können. 

Schon in der 10-minütigen Warm-Up Session am Sonntagmorgen gab Marcel Schrötter mit Position drei einen ersten Vorgeschmack auf das, was im Rennen dank seiner konstant starken Pace möglich sein könnte - auch von Startplatz 18 aus. Der Deutsche kam gut von der Linie weg und behielt auch im engsten Gedränge der ersten Schikanen auf dem Circuito de Jerez einen kühlen Kopf. Nach nur wenigen Runden reihte sich der 29-Jährige bereits auf Rang zwölf ein, aber damit nicht genug. Immer wieder fuhr der erfahrene Moto2-Pilot die schnellsten Rennrunden und so ging es sukzessive nach vorn, bis er schließlich auch durch Stürze von beispielsweise Jake Dixon und Fermin Aldeguer auf Position 6 landete. Im Visier: der WM-Führende Celestino Vietti. Schrötter studierte den italienischen Haudegen, bis er seinen ersten Angriff mit knapp sieben verbleibenden Runden setzte. Doch ganz so leicht gab sich der WM-Leader natürlich nicht geschlagen, aber Schrötter setzte alles auf eine Karte, schob sich in einem hauchengen Manöver vorbei und zog von dannen. Die Lücke zu Augusto Fernandez war mit über drei Sekunden nicht mehr zu schließen und so holte er mit einem fantastischen fünften Platz sein bestes Jerez-Resultat aller Zeiten, 11 WM-Punkte und steht in der Weltmeisterschaft mit 47 Punkten auf Rang 6. 

Sein neun Jahre jüngerer Teamkollege Jeremy Alcoba tat es ihm gleich, auch wenn dieser von P23 aus einen noch weiteren Weg in die Punkte hatte. Der Lokalmatador wollte bei seinem Heim Grand Prix glänzen und tat dies auch. Mühevoll bahnte er sich seinen Weg unter brütend heißen Bedingungen nach vorn, den Punkterängen entgegnen. In Runde 7 von 23 steuerte der 20-Jährige auf P18 bereits in Richtung Wiedergutmachung. In den folgenden Runden kämpfte der Youngster emsig gegen erfahrene Piloten wie Dalla Porta und Manzi. Der Moto2-Rookie überquerte die Ziellinie als grandioser Zwölfter und kassiert damit weitere 4 Punkte für sein WM-Konto und geht erneut gestärkt als bester Rookie aus dem ersten von vier Grand Prix auf spanischem Boden. 

Jetzt heißt es diesen Boost fürs Selbstvertrauen mit nach Le Mans in Frankreich zu nehmen, wo vom 13. - 15. Mai der siebte Lauf der Moto2-Weltmeisterschaft auf der Agenda steht.

Warm-Up:
1. Sam LOWES/ GBR/ KALEX – 1:41.587
2. Fermín ALDEGUER/ SPA/ BOSCOSCURO – 1'41.788 (+ 0.201)
3. Marcel SCHRÖTTER/ GER/ KALEX – 1'41.798 (+ 0.211)
24. Jeremy ALCOBA/ SPA/ KALEX – 1'43.202 (+1.615)

Rennen

1.   Ai OGURA / JPN / KALEX
2.   Aron CANET / SPA / KALEX (+2.509)
3.   Tony ARBOLINO / ITA / KALEX (+3.669)
5.   Marcel SCHRÖTTER/ GER/ KALEX (+9.245)

12. Jeremy ALCOBA/ SPA/ KALEX (+33.308)

WM-Stand
1. VIETTI Celestino / ITA / 100
2. OGURA Ai / JPN / 81
3. ARBOLINO Tony / ITA / 70
4. CANET Aron / SPA / 69
5. ROBERTS Joe / USA / 57
6. SCHRÖTTER Marcel / GER / 47
7. CHANTRA Somkiat / THA / 45
8. NAVARRO Jorge / SPA / 45
9. FERNANDEZ Augusto / SPA / 44
10. LOWES Sam / GBR / 35
11. BENDSNEYDER Bo / NED / 34
12. DIXON Jake / GBR / 32
13. ARENAS Albert / SPA / 29
14. ALCOBA Jeremy / SPA / 28
15. ACOSTA Pedro / SPA / 20

Team-Wertung
1. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 126
2. FLEXBOX HP40 / 114
3. ELF MARC VDS RACING TEAM / 105
4. MOONEY VR46 RACING TEAM / 100
5. LIQUI MOLY INTACT GP / 75
6. RED BULL KTM AJO / 64
7. AUTOSOLAR GASGAS ASPAR TEAM / 61
8. ITALTRANS RACING TEAM / 58
9. PERTAMINA MANDALIKA SAG TEAM / 40
10. LIGHTECH SPEED UP / 25
11. YAMAHA VR46 MASTER CAMP TEAM / 23
12. AMERICAN RACING / 19
13. RW RACING GP / 15
14. GRESINI RACING MOTO2 / 10
15. MV AGUSTA FORWARD RACING / 5


Zurück