Support & Hilfe für alle Themen rund um deinen Battery-Guard

Du hast Fragen zu deinem intAct Battery-Guard? Dann bist du hier genau richtig! In unserem Bereich Support & Hilfe findest du Antworten auf alle gängigen Probleme, Anwendungsfehler und Fragen rund um deinen Batterie-Wächter. 

Ob es um die Installation, die Bluetooth-Verbindung, den Stromverbrauch oder die Interpretation des SOC-Werts geht – wir helfen dir weiter! In Textform und in praktischen Videos erklären wir dir alles rund um den Battery-Guard und sorgen dafür, dass du deinen Batterie-Wächter optimal nutzen kannst. 

Alter und neuer Battery-Guard:
Welche App funktioniert mit welchem Gerät?

Du hast einen Battery-Guard von intAct und fragst dich, welche App mit deinem Gerät kompatibel ist? Im folgenden Blogbeitrag erklären wir dir alles rund um die Kompatibilität der alten und neuen Battery-Guard-Versionen mit den dazugehörigen Apps. 

In diesem Video wird das Problem erklärt:

Der alte Battery-Guard: 

Der Battery-Guard von intact kam erstmals 2015 auf den Markt und erhielt 2017 eine Überarbeitung. Die App, die mit dieser Version funktioniert, trägt den Namen "intAct Battery-Guard". Diese App hat einen begrenzten Funktionsumfang und kann lediglich die Batteriespannung anzeigen. 

Was tun, wenn du einen alten Battery-Guard und ein Android-Gerät hast? 

Android-Nutzer, die nach dem 01.01.2023 einen alten Battery-Guard gekauft haben, können bis zum 31.12.2024 ein kostenloses Upgrade auf den neuen Battery-Guard erhalten. Sende uns dazu einfach ein Foto deines Kaufbelegs an shop@intact-batterien.de und wir schicken dir das neue Gerät kostenlos zu. 

Für Apple-Nutzer: Die App "intAct Battery-Guard" kann weiterhin auf iPhones verwendet werden und ist im Apple Store verfügbar. 

Der neue Battery-Guard: 

Der neue Battery-Guard, der seit ca. Herbst 2022 auf dem Markt ist, ist die deutlich fortschrittlichere Version. Er funktioniert mit der neuen App "intAct Battery-Check" und bietet neben der Spannungsmessung viele zusätzliche Funktionen:

SOC-Anzeige (State of Charge):
Zeigt den Ladezustand der Batterie in Prozent an.

Temperaturmessung am Batteriegehäuse:
Überwacht die Temperatur der Batterie und kann dich so vor Überhitzung informieren.

Starttest:
Prüft die Leistungsfähigkeit der Batterie beim Starten des Fahrzeugs.

Ladestest:
Überwacht den Ladevorgang der Batterie über die Lichtmaschine und erkennt mögliche Probleme.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen: 

  • Alter Battery-Guard: Funktioniert nur mit der App "intAct Battery-Guard" (Android nicht mehr verfügbar, iOS weiterhin verfügbar). 
  • Neuer Battery-Guard: Funktioniert mit der App "intAct Battery-Check" und bietet zusätzliche Funktionen. 

Wir hoffen, diese Erklärung hilft dir weiter! Bei weiteren Fragen kannst du dich jederzeit an unsern Kundenservice wenden. 

Bluetooth-Verbindung: So koppelst du deinen Battery-Guard ganz einfach mit der App.

Viele unserer Kunden haben uns gefragt, wie sie die Bluetooth-Verbindung zwischen dem Battery-Guard und der App herstellen können. In diesem Blogbeitrag erklären wir dir die einzelnen Schritte ganz einfach und verständlich. 

Du hast Probleme mit der Bluetooth-Verbindung? 

Entweder siehst Du dir unser Video an oder Du liest Schritt für Schritt wie Du vorgehen musst. 
So funktionierts:

1. Gerät registrieren

Öffne die App "intAct Battery-Check". 
Wenn du noch kein Gerät registriert hast, erscheint direkt eine Aufforderung dazu. 
Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm, um dein Gerät zu registrieren.

 

2. Gerät hinzufügen

Wenn du bereits ein Gerät registriert hast und ein weiteres hinzufügen möchtest, tippe auf den Reiter "Geräte". 
Wähle "Gerät hinzufügen".

 

3. Seriennummer eingeben

Scanne den Barcode auf deinem Battery-Guard oder gib die Seriennummer manuell ein. Du findest die Seriennummer entweder auf der Unterseite des Gerätes oder auf der schmalen Frontseite.

 

4. Batterietyp auswählen

Wähle den Typ deiner Batterie aus der Liste aus. Lithium oder Blei-Säure. Bei Blei-Säure bitte noch angeben, ob es sich um eine Nassbatterie, EFB- , GEL- oder eine AGM-Batterie handelt.

 

5. Automatische Verbindung

Die App stellt automatisch die Verbindung zum Battery-Guard her. Sobald die Verbindung hergestellt ist, wird der Battery-Guard in der Liste der Geräte angezeigt.

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachte, dass du den Battery-Guard NICHT über die Bluetooth-Einstellungen deines Smartphones koppeln musst. 
Dies funktioniert nicht, da der Battery-Guard keinen Kopplungscode hat. 
So einfach ist es, die Bluetooth-Verbindung zwischen deinem intAct Battery-Guard und der App auf deinem Smartphone herzustellen. 

Stromverbrauch: Wie viel Energie verbraucht der Battery-Guard mit und ohne Bluetooth?

Du fragst dich, wie viel Strom dein Battery-Guard verbraucht? 

In diesem Blogbeitrag beleuchten wir den Stromverbrauch des Battery-Guards im Detail und geben dir hilfreiche Tipps, wie du den Verbrauch minimieren kannst. 

Problem und Lösung:

Der Battery-Guard ist ein cleveres Tool, das den Zustand deiner Batterie überwacht und dich vor bösen Überraschungen bewahrt. Wie andere elektronische Geräte verbraucht er jedoch auch selbst etwas Strom. 

In diesem Video oder direkt unterhalb des Videos erklären wir dir, wie hoch der Stromverbrauch des Battery-Guards ist und wie du ihn minimieren kannst. 

Der Battery-Guard im Detail

 

Ohne Bluetooth-Verbindung: 

  • Der Stromverbrauch liegt bei geringen 0,534 Milliampere. 
  • Das entspricht einem Verbrauch von ca. 0,004 Watt pro Stunde. 
  • Zum Vergleich: Eine Glühbirne mit 25 Watt verbraucht 25 Watt pro Stunde. 

Der Stromverbrauch des Battery-Guards ohne Bluetooth ist also extrem gering und hat keinen nennenswerten Einfluss auf die Lebensdauer deiner Batterie. 

 

Mit aktiver Bluetooth-Verbindung: 

  • Der Stromverbrauch steigt auf circa 1,7 Milliampere. 
  • Das entspricht einem Verbrauch von ca. 0,014 Watt pro Stunde. 
  • Auch dies ist im Vergleich zu anderen Geräten sehr wenig. 

Dennoch kann sich der Verbrauch negativ auf die Batteriespannung auswirken, wenn du dein Smartphone permanent mit aktiviertem Bluetooth in Reichweite des Gerätes aufbewahrst. 

Tipps zum Minimieren des Stromverbrauchs: 

  • Schalte Bluetooth aus, wenn du den Battery-Guard nicht aktiv nutzt. 
  • Verbinde dich nur dann mit dem Battery-Guard, wenn du die App nutzen möchtest. 
  • Vermeide es, dein Smartphone dauerhaft in Reichweite des Battery-Guards zu lassen, wenn Bluetooth aktiviert ist. 

Mit diesen einfachen Tipps hältst du den Stromverbrauch minimal und kannst deinen Battery-Guard sorgenfrei nutzen. 

Was ist der State of Charge (abgekürzt SOC) beim intAct Battery-Guard?

Verstehe den Ladezustand deiner Batterie im Detail

Viele unserer Kunden haben Fragen zum State of Charge, kurz SOC, beim intAct Battery-Guard. In diesem Blogbeitrag erklären wir dir Schritt für Schritt, was genau der SOC ist, wie er berechnet wird und warum es in einigen Fällen zu Ungenauigkeiten kommen kann. 

Erfahre mehr im Video! 

In unserem Video zum Thema SOC beim intAct Battery-Guard erhältst du alle Informationen auf einen Blick. 

Der State of Charge: Dein Batteriewächter 

Der State of Charge, also der Ladezustand, deiner Batterie wird in Prozent angezeigt. So weißt du immer genau, wie viel Energie noch in deiner Batterie steckt und wann es Zeit zum Aufladen wird. 

Berechnung des SOC: Spannung und mehr 

Der intAct Battery-Guard misst die Spannung deiner Batterie in Volt. Je höher die Spannung, desto voller ist die Batterie. Dieser Spannungswert wird dann in einen Prozentwert umgerechnet. 

Intelligenter Algorithmus für präzise Ergebnisse 

Der Ladezustand einer Batterie hängt aber nicht nur von der Spannung ab, sondern auch von anderen Faktoren wie dem Alter und dem Zustand der Batterie. Daher kommt beim intAct Battery-Guard ein intelligenter Algorithmus in der App "intAct Battery-Check" zum Einsatz. 

Dieser Algorithmus lernt deine Batterie mit der Zeit kennen und passt den Prozentwert des SOC an den tatsächlichen Zustand deiner Batterie an. So erhältst du immer präzise Informationen zum Ladezustand deiner Batterie. 

Lernphase des Algorithmus 

In den ersten Tagen nach der Installation des Battery-Guards kann es zu Ungenauigkeiten bei der Anzeige des SOC kommen. Der Algorithmus benötigt zunächst ausreichend Daten über dein Fahrverhalten und die Ladeprozesse während der Fahrt, um präzise Ergebnisse liefern zu können. 

Optimale Nutzung des Algorithmus 

Der Algorithmus funktioniert am besten, wenn du im Idealfall nicht ausschließlich Kurzstrecken fährst. Bei Kurzstreckenfahrten entnimmst du der Batterie beim Starten mehr Energie als sie während der Fahrt von der Lichtmaschine zurückbekommt. Dies beschleunigt den Alterungsprozess der Batterie, was der Algorithmus erkennt und in einem niedrigeren SOC-Wert darstellt. 

Wichtig:
Der intelligente Algorithmus des Battery-Guards funktioniert nur für Starterbatterien, also Autobatterien, Motorradbatterien usw.
Für alle anderen Einsatzbereiche wie Versorgungsbatterien oder Antriebsbatterien musst du in der App auf "Benutzerdefinierte Batterie" wechseln.
Wie das funktioniert, erfährst du in einem separaten Video.
 

Mit dem intAct Battery-Guard immer auf dem Laufenden 

Der intAct Battery-Guard mit intelligenter Algorithmus-Technologie bietet dir eine präzise Überwachung des Ladezustands deiner Starterbatterie. So behältst du die Kontrolle über die Energieversorgung deines Fahrzeugs und kannst rechtzeitig reagieren, wenn deine Batterie geladen werden muss.