Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Aegerter will Führung in Misano weiter ausbauen // 09.09.2020

Mit einem soliden WM-Vorsprung von 11 Zählern reist Dominique Aergerter vom Dynavolt Intact GP für die nächsten drei WM-Läufe nach Italien an den Misano World Circuit Marco Simoncelli.

Mit einem soliden WM-Vorsprung von 11 Zählern reist Dominique Aergerter vom Dynavolt Intact GP für die nächsten drei WM-Läufe nach Italien an den Misano World Circuit Marco Simoncelli.

Nach knapp sieben Wochen MotoE Pause freut sich Dominique Aegerter als derzeit Weltcup-Führender auf die nächsten drei Herausforderungen in Italien. Auf dem »Misano World Circuit Marco Simoncelli«, der sich nur einen Steinwurf von der Adriaküste entfernt befindet, werden, wie zuvor in Jerez de la Frontera, gleich zwei Rennwochenenden hintereinander ausgetragen. Damit aber nicht genug. Die 18 MotoE-Fahrer bestreiten insgesamt drei Rennen in zwei Wochen auf der 4,2 km langen Strecke, die bei Fans und Fahrern zu den Favoriten im Kalender zählt. Auftakt bildet dabei der Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini.

Einen ersten Eindruck von dem neu asphaltierten Traditionskurs erhielt der Dynavolt Intact GP-Pilot bereits vergangene Woche, indem er auf einer Superbike Maschine einige Testrunden in Misano drehte. Dies ist indes nur ein Aspekt, warum sich der schnelle Schweizer perfekt auf die nächsten Titelkämpfe vorbereitet fühlt. Im Gegensatz zu seinen Kontrahenten bekam der MotoE-Rookie die Chance, als Ersatzfahrer in den vergangenen drei Moto2-Grand-Prix anzutreten, wodurch er auch mental im „Rennmodus“ blieb und weiter an Rennpraxis gewann.

Nachdem die ersten Rennen des Jahres unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfanden, werden erstmals in der MotoGP-Saison 2020 10.000 Fans Zutritt zum Rennstreckengelände erhalten, auf dem sich sonst an einem MotoGP-Wochenende täglich bis zu 60.000 Zuschauer tummeln. Der 29-jährige Schweizer ist daher umso bestrebter, eine glanzvolle Show zu liefern und hofft, sich weitere Top3-Platzierungen erkämpfen zu können, nachdem er sein MotoE-Debüt mit einem dritten Platz und einen Sieg feierte. Vorrangiges Ziel ist es jedoch, seine WM-Führung gegenüber Jordi Torres auszubauen.

Erwartet das Fahrerfeld eine ähnliche Hitzeschlacht wie zum MotoE-Saisonauftakt in Spanien? Zu erwarten ist es, denn in den nächsten Tagen muss mit strahlendem Sonnenschein und bis zu 30°C Lufttemperaturen gerechnet werden.

Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini - Zeitplan

Freitag, 11. September 2020
Moto3 / FP1 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP1 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP1 / 10:55 - 11:35
ENEL MotoE / FP1 / 11:50 - 12:20
................................................
Moto3 / FP2 / 13:15 - 13:55
MotoGP / FP2 / 14:10 - 14:55
Moto2 / FP2 / 15:10 - 15:50
ENEL MotoE / FP2 / 16:10 - 16:40

Samstag, 12. September 2020
Moto3 / FP3 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP3 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP3 / 10:55 - 11:35
ENEL MotoE / FP3 / 11:50 - 12:20
................................................
Moto3 / QP1 / 12:35 - 12:50
Moto3 / QP2 / 13:00 - 13:15
MotoGP / FP4/ 13:30 - 14:00
MotoGP / Q1 / 14:10 - 14:25
MotoGP / Q2 / 14:35 - 14:50
Moto2 / QP1 / 15:10 - 15:25
Moto2 / QP2 / 15:35 - 15:50
ENEL MotoE / E-Pole / 16:10 - 16:50

Sonntag, 13. September 2020
Moto3 / WARM-UP / 08:20 - 08:40
Moto2 / WARM-UP / 08:50 - 09:10
MotoGP / WARM-UP / 09:20 - 09:40
................................................
ENEL MotoE / RACE / 10:05 (7 Runden)
Moto3 / RACE / 11:00
Moto2 / RACE / 12:20 (25 Runden)
MotoGP / RACE / 14:00

Zurück