Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Aegerter debütiert mit Podium-Finish in Jerez // 19.07.2020

Das erste MotoE-Rennen der Saison sorgte beim Gran Premio de España für reichlich Action.

Das erste MotoE-Rennen der Saison sorgte beim Gran Premio de España für reichlich Action. Dominique Aegerter startete seine MotoE-Karriere nach einem insgesamt starken Eröffnungswochenende mit einem grandiosen Podiumsergebnis auf Platz drei.

Nachdem das mit sieben Runden geplante Sprintrennen auf nur sechs reduziert wurde, erhöhte sich der Druck, bei diesem kurzen Intermezzo absolut fehlerfrei zu fahren. Ganz fehlerfrei war die Fahrt des MotoE-Rookies Dominique Aegerter zwar nicht, aber die Aufholjagd nach dem anfänglichen Gerangel lies auch den letzten Kritiker verstummen.

Normalerweise bejubeln abertausende Fans die Zweiradhelden vor dem Rennstart, aber an diesem idyllischen Sonntag herrschte absolute Stille auf dem Circuito de Jerez - Angel Nieto. Zumindest bis der Bienenschwarm aus 17 Energica Ego Corsa Maschinen auf die erste Kurve zu schoss.

Bedauerlicherweise verlor der 29-jährige Aegerter in der ersten Runde vier wertvolle Positionen. Kein Grund sich nicht direkt einen Plan zurechtzulegen. Drei Runden vor Schluss hatte sich der sympathische Schweizer bereits auf Platz fünf zurück gekämpft. Aber lang nicht genug für den eifrigen Dynavolt Intact GP-Piloten.

Mit noch zwei zu fahrenden Runden legte er sich Alejandro Medina zurecht. In einem gewagten Manöver schob sich der Rohrbacher innen an dem Spanier vorbei, wodurch er einen freien Blick auf seinen deutschsprachigen Rookie-Kollegen, Lukas Tulovic, auf Platz drei bekam. Eine spektakuläre letzte Runde und einen weiteren Angriff später, hatte sich Dominique Aegerter den wohlverdienten Podiumsplatz zurückerobert.

Eric Granado fuhr an diesem vergleichsweise kühlen Sonntagmorgen in einer anderen Liga. Unfassbare +3.044 Sekunden trennten den Brasilianer vom Zweitplatzierten Matteo Ferrari und Dominique Aegerter auf Position drei.

Was für ein fantastischer Vorgeschmack auf den diesjährigen FIM Enel MotoE™ World Cup, der schon nächsten Sonntag mit dem zweiten Lauf beim Gran Premio Red Bull de Andalucía auf dem Circuito de Jerez aufwartet.

Gran Premio de España

MotoE Rennen:
1. Eric GRANADO / BRA / Avintia Esponsorama Racing
2. Matteo FERRARI / ITA / TRENTINO Gresini MotoE
3. Dominique AEGERTER / SWI / Dynavolt Intact GP

MotoE World Cup Klassifikation:
1. GRANADO Eric / BRA / 25
2. FERRARI Matteo / ITA / 20
3. AEGERTER Dominique / SWI / 16
4. TULOVIC Lukas / GER / 13
5. CASADEI Mattia / ITA / 11
6. TORRES Jordi / SPA / 10
7. MEDINA Alejandro / SPA / 9
8. SIMEON Xavier / BEL / 8
9. HOOK Josh / AUS / 7
10. DI MEGLIO Mike / FRA / 6
11. TUULI Niki / FIN / 5
12. MARCON Tommaso / ITA / 4
13. CANEPA Niccolo / ITA / 3
14. CARDELUS Xavi / AND / 2
15. HERRERA Maria / SPA / 1
16. KORNFEIL Jakub / CZE / 0
17. DE ANGELIS Alex / RSM / 0

Zurück