Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Tag eins des ersten offiziellen Tests 2016 // 02.03.2016

Das Dynavolt Intact GP-Team ist zurück in Jerez de la Frontera, wo heute der erste offizielle Test des Jahres begann.

Das Dynavolt Intact GP-Team ist zurück in Jerez de la Frontera, wo heute der erste offizielle Test des Jahres begann. Von Mittwoch bis Freitag messen sich die Teams der Moto3- und Moto2-Klassen auf der andalusischen Strecke. Die Intact GP-Piloten Sandro Cortese und Jonas Folger arbeiteten während Tag eins vorwiegend an ihren Setups und belegten in der kombinierten Wertung die Plätze neun und elf.

Erst zwei Wochen ist es her, dass die Dynavolt Intact GP-Mannschaft einen privaten Test auf dem Circuito de Jerez absolvierte. Heute herrschten deutlich freundlichere Bedingungen im Süden Spaniens mit rund 20°C am Nachmittag. Während der ersten der drei 70-Minuten-Sessions, die den Moto2- und Moto3-Kategorien jeweils getrennt voneinander zur Verfügung stehen, waren es allerdings noch frische 13°C.

Es war ein intensiver Tag für sowohl Sandro Cortese als auch Jonas Folger. Beide arbeiteten mit ihren Crews hart, um ein geeignetes Setup zu finden. Am Ende waren sie in der Lage, deutliche Fortschritte zu erzielen und in der finalen Trainingssitzung des Tages einen Sprung nach vorne zu machen.


Jerez-Test - offizielle Rundenzeiten - Tag 1:
1. Thomas LUTHI / SWI / Garage Plus Interwetten / KALEX - 1:42.271
2. Sam LOWES / GBR / Ferderal Oil Gresini Moto2 / KALEX - 1:42.389
3. Takaaki NAKAGAMI / JPN / Idemitsu Honda Team Asia / KALEX - 1:42.507
:
9. Sandro CORTESE / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX - 1:43.087
11. Jonas FOLGER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX - 1:43.157

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung