Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Schrötter wird Siebter in Valencia & Vierge auf Podiums-Jagd gestürzt // 18.11.2018

Mit einem siebten Platz schloss Marcel Schrötter die Saison beim regnerischen Valencia-Finale in souveräner Manier ab.

Mit einem siebten Platz schloss Marcel Schrötter die Saison beim regnerischen Valencia-Finale in souveräner Manier ab. Xavi Vierge hatte leider Pech bei seinem Abschiedsrennen vom Dynavolt Intact GP-Team, indem er an dritter Position zu Sturz kam.

Trotz viel Regen am letzten Grand Prix-Wochenende der Saison 2018 pilgerten tausende MotoGP-Fans zum Ricardo Tormo Circuit nach Valencia, um ihre Idole anzufeuern. Sie wurden am Sonntag mit extrem spannenden Rennen belohnt.

Als Marcel Schrötter von Position drei gestartet war, hatte er riesiges Glück, dass er bei einer Kollision von mehreren Fahrern direkt vor ihm heil davonkam. Dabei fiel er allerdings ein wenig zurück und kämpfte von da an in einer Gruppe um die Plätze fünf bis zehn. Zwar konnte der 25-Jährige ab der zweiten Hälfte wieder einen schnellen Rhythmus fahren, aber um den fünften Platz noch zu schnappen reichte es leider nicht mehr. Der Bayer beendete schließlich den letzten GP als Siebter und damit erneut in den Top-Ten, wie jedes der 15 Rennen, welche er 2018 ins Ziel brachte.

Xavi Vierge startete als Zweiter in sein Heimrennen und wollte bei seinem letzten Start für das Dynavolt Intact GP-Team unbedingt das Podium sichern. Der Spanier war auch auf dem besten Weg dazu. Zuerst lag er in Runde eins kurzzeitig in Führung und kämpfte später um die Plätze zwei und drei. Doch nach elf Runden war die Jagd nach dem Podium abrupt vorüber, als dem 21-Jährigen das Vorderrad wegrutschte und er mitsamt seiner Maschine im Kies landete. Zwar konnte er wieder aufsteigen und weiterfahren, musste aber nach einer Runde die Segel streichen.

Dynavolt Intact GP sicherte den vierten Rang in der Teamwertung und 2018 war die beste Moto2-Saison beider Fahrer!

Marcel Schrötter erzielte mehr Punkte den je, seitdem er in der MotoGP-Weltmeisterschaft unterwegs ist. Mit 147 Zählern eroberte er den achten Rang. In Misano feierte er das erste Podium, ein ganz besonderes Highlight seiner GP-Karriere, und unglaubliche sieben Mal raste er dieses Jahr in Reihe eins.

Zwar rutschte Xavi Vierge durch den Nuller in Valencia auf den elften Rang und wiederholte damit seine Endplatzierung von 2017, jedoch war seine Ausbeute mit 131 Punkten deutlich höher als noch vor einem Jahr. Zudem fuhr er zweimal aufs Podium (2. Platz in Argentinien; 3. Platz in Australien), stürmte viermal in die erste Startreihe und sicherte dabei die erste Pole-Position seiner Karriere. Das Dynavolt Intact GP-Team bedankt sich für die erfolgreiche Saison und wünscht Xavi Vierge alles Gute für die Zukunft!

Die Saison 2018 ist vorbei, doch bereits kommende Woche beginnt für das Dynavolt Intact GP-Team ein neues Kapitel. Von Freitag bis Sonntag (23. - 25.11.) testet der Moto2-Rennstall aus Memmingen in Jerez de la Frontera zum ersten Mal die neuen Kalex-Motorräder mit Triumph-Motoren sowie mit Elektronik von Magneti Marelli. Neben Marcel Schrötter wird das neue Teammitglied Tom Lüthi die ersten Runden der Saison 2019 absolvieren. Außerdem wird Jesko Raffin am ersten Test der neuen MotoE-Klasse teilnehmen.

Rennen:
1. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM
2. Iker LECUONA / SPA / KTM
3. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX
7. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX
nc Xavi VIERGE / SPA / KALEX

WUP:
1. Sam LOWES / GBR / KTM - 1'47.856
2. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX - 1'48.086 (+0.230)
3. Niki TUULI / FIN / KALEX - 1'48.179 (+0.323)
11. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'48.857 (+1.001)
23. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'50.435 (+2.579)

Moto2-Welmeisterschaft:
1. BAGNAIA Francesco / ITA / 306
2. OLIVEIRA Miguel / POR / 297
3. BINDER Brad / RSA / 201
4. MARQUEZ Alex / SPA / 173
5. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 162
6. MIR Joan / SPA / 155
7. MARINI Luca / ITA / 147
8. SCHROTTER Marcel / GER / 147
9. PASINI Mattia / ITA / 141
10. QUARTARARO Fabio / FRA / 138
11. VIERGE Xavi / SPA / 131
12. LECUONA Iker / SPA / 80
13. NAVARRO Jorge / SPA / 58
14. CORSI Simone / ITA / 53
15. LOCATELLI Andrea / ITA 52

Team-Klassifikation:
1. RED BULL KTM AJO / 498
2. SKY RACING TEAM VR46 / 453
3. EG 0,0 MARC VDS / 328
4. DYNAVOLT INTACT GP / 278
5. PONS HP40 / 217
6. ITALTRANS RACING TEAM / 193
7. HDR HEIDRUN - SPEED UP / 147
8. SWISS INNOVATIVE INVESTO / 129
9. FEDERAL OIL GRESINI MOTO / 58
10. TASCA RACING SCUDERIA M / 53
11. KIEFER RACING / 47
12. TECH 3 RACING / 42
13. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 28
14. SAG TEAM / 17
15. MARINELLI SNIPERS TEAM / 14
16. NTS RW RACING GP / 9
17. FORWARD RACING TEAM / 8
18. PETRONAS SPRINTA RACING / 1

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung