Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Alcoba in Albacete zurück in den Top-Ten & Meggle fällt verletzt aus // 15.10.2018

Beim sechsten Aufeinandertreffen der FIM CEV Repsol Moto2-Europameisterschaft, fuhr Dynavolt Intact GP-Juniorpilot Marc Alcoba zweimal hintereinander in die Top-Ten, während Teamkollege Matthias Meggle nach einem Trainingsunfall nicht in die Rennen starten konnte.

Beim sechsten Aufeinandertreffen der FIM CEV Repsol Moto2-Europameisterschaft, fuhr Dynavolt Intact GP-Juniorpilot Marc Alcoba zweimal hintereinander in die Top-Ten, während Teamkollege Matthias Meggle nach einem Trainingsunfall nicht in die Rennen starten konnte.

Marc Alcoba setzte am letzten Wochenende seinen Aufwärtstrend in Alabacete fort. Nachdem er in Jerez leer ausging, konnte er diesmal zweimal ordentlich punkten. Der Spanier startete aus der dritten Reihe in beide Rennen und holte einmal Platz neun und einmal Platz sieben. In der Moto2-EM stieg er damit auf den zwölften Rang.

Junior-Team-Kollege Matthias Meggle hingegen musste auf einen Start auf dem Albacete Circuit verzichten, nachdem er sich bei einem Sturz am Samstag im zweiten Qualifying den kleinen Finger verletzte. Er geriet mit der linken Hand unter den Lenker und riss sich den Handschuh auf. Dabei wurde der Knochen der Fingerkuppe vom kleinen Finger gebrochen sowie die Kuppe selbst abgeschliffen, welche zum Glück wieder angenäht werden konnte. Vom Rennarzt erhielt er mit dieser Verletzung jedoch leider Startverbot.

Bis zum Valencia-Test und zum Finale ebenfalls in Valencia am 25. November ist der Deutsche hoffentlich wieder fit genug, um ein letztes Mal in dieser Saison voll anzugreifen.

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung