Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Vierge feiert in Termas ein fantastisches Podium // 08.04.2018

Xavi Vierge stürmte in Argentinien von der Pole-Position auf den unglaublichen zweiten Platz, während Marcel Schrötter ebenfalls ein starkes Rennen zeigte und nach einer tollen Aufholjagd als Zehnter die Ziellinie überquerte.

Xavi Vierge stürmte in Argentinien von der Pole-Position auf den unglaublichen zweiten Platz, während Marcel Schrötter ebenfalls ein starkes Rennen zeigte und nach einer tollen Aufholjagd als Zehnter die Ziellinie überquerte.

Nachdem es die ganze Nacht durchgeregnet hatte und das Warm-Up am Sonntagmorgen noch bei komplett nassen Bedingungen stattfand, konnte der Argentinien Grand Prix später schließlich als Trockenrennen gestartet werden.

Xavi Vierge sicherte am Samstag für seinen 44. Grand-Prix-Start erstmals eine Pole-Position. Im 23-Runden-Krimi von Termas de Rio Hondo am Sonntag kämpfte der Spanier entschlossen ums Podium und jubelte am Ende über den zweiten Platz.  

Xavi startete sehr gut und führte das Moto2-Feld durch die ersten Kurven und rutschte in den drauffolgenden Runden auf den vierten Platz. Nach einer Berührung mit Lorenzo Baldassarri musste Xavi einen ziemlich heftigen Rutscher abfangen und verlor daraufhin den Anschluss nach vorn. Doch fünf Runden vor Schluss hatte er als zu diesem Zeitpunkt Schnellster auf der Rennstrecke, wieder aufgeholt und befand sich auf Podiums-Kurs. Als er an Miguel Oliveira vorbei auf den zweiten Rang zog, setzte er den Führenden Mattia Pasini unter Druck und verpasste den Sieg nur ganz knapp.  

An Bord seiner Intact GP-Kalex holte Marcel Schrötter im Argentinien GP ganze zehn Plätze auf. Nachdem er in Termas die vergangenen Tage auf keine Grünen Zweig kam, konnte der 25-Jährige bereits im Warm-UP auf Position acht einen guten Schritt nach vorne gemacht. Beim Start schnellte Marcel von Platz 20 direkt auf den 14. Platz und kämpfte im weiteren Verlauf in der Verfolgergruppe mit Bagnaia und führte harte Duelle mit Lecuona, aus denen er schließlich als Gewinner hervorging. Mit einem zehnten Platz betrieb er Schadensbegrenzung eines schwierigen Wochenendes und behauptete seinen siebten WM-Rang.

Dank des zweiten Podiums seiner Karriere kassierte Xavi Vierge 20 Punkte ein und stieg auf den vierten WM-Rang. Mit weiteren sechs Punkten von Marcel Schrötter übernahm das Dynavolt Intact GP-Team übrigens die Führung in der Moto2-Team-Wertung.

Nach einer Woche Pause wird die WM 2018 vom 20. bis 22. April in Austin/Texas fortgeführt.

Rennen:
1. Mattia PASINI / ITA / KALEX
2. Xavi VIERGE / SPA / KALEX
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM
10. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX

WUP:
1. Luca MARINI / ITA / KALEX - 1'55.481
2. Hector BARBERA / SPA / KALEX - 1'55.652 (+0.171)
3. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX - 1'55.843 (+0.362)
4. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'55.940 (+0.459)
8. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'56.309 (+0.828)

World Standing
1. PASINI Mattia / ITA / 38
2. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 33
3. BAGNAIA Francesco / ITA / 32
4. VIERGE Xavi / SPA / 28
5. OLIVEIRA Miguel / POR / 27
6. MARQUEZ Alex / SPA / 27
7. SCHROTTER Marcel / GER / 15
8. GARDNER Remy / AUS / 14
9. MIR Joan / SPA / 14
10. BINDER Brad / RSA / 10
11. AEGERTER Dominique / SWI / 9
12. MARINI Luca / ITA / 7
13. NAVARRO Jorge / SPA / 6
14. LECUONA Iker / SPA / 5
15. KENT Danny / GBR / 4

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung