Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Angriff in Losail aus den Startreihen drei und vier // 17.03.2018

Marcel Schrötter und Xavi Vierge werden den Grand Prix von Katar 2018 nach einem herausfordernden ersten Qualifying des Jahres von den Plätzen neun und elf in Angriff nehmen.

Marcel Schrötter und Xavi Vierge werden den Grand Prix von Katar 2018 nach einem herausfordernden ersten Qualifying des Jahres von den Plätzen neun und elf in Angriff nehmen.

Am Samstagnachmittag herrschten auf dem Wüstenkurs von Katar Temperaturen, die bis an 37°C-Marke heranreichten. Bei dieser extremen Hitze übernahm Xavi Vierge gleich zu Beginn des letzten Freien Trainings die Spitzenposition und blieb dort bis wenige Minuten vor Schluss unangefochten stehen. Er wusste, auch wenn er am Ende auf den sechsten Platz rutschte, dass er trotz der Probleme vom Vortag seine schnelle Pace abrufen kann. Marcel Schrötter, Viertschnellster vom Freitag, war ähnlich stark unterwegs und lag lange Zeit direkt hinter seinem Teamkollegen an dritter Position, bevor er mit nur 0,4 Sekunden Rückstand auf den 11. Platz gedrängt wurde.

Alles war bereit fürs abendliche Qualifying, welches bei erschwerten Bedingungen mit viel Wind und Sand abgehalten wurde. Erneut startete Xavi Vierge sogleich den Angriff nach vorn und besetzte den Großteil der Session die vierte Position. Nach einem Boxenstopp wollte der 20-Jährige mit neuem Reifen nochmals für eine Spitzenzeit attackieren. Doch es war sehr schwierig, genau im richtigen Moment den geeigneten Windschatten zu erwischen. Er konnte seine Zeit von 2'01.176 nicht nochmal unterbieten und belegte schließlich Platz elf in Reihe vier.

Marcel Schrötter erging es ähnlich. Bei der finalen Zeitenjagd gelang ihm zwar, im Windschatten von Barbera seine schnellste Runde von 2'01.129, mit welcher er den neunten Platz in der dritten Reihe erzielte. Doch der 25-Jährige hatte sich nach den starken Freien Trainings mehr erhofft. Dennoch fehlten ihm, genau wie seinem spanischen Teamkollegen, nur drei Zehntel auf die Top-3 und es bleibt alles offen für den ersten Grand Prix der Saison 2018, der morgen 17:20 Uhr gestartet und über 20 Runden ausgetragen wird.

FP°3:
1. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX - 2'01.928
2. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX - 2'02.059 (+0.131)
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM - 2'02.126 (+0.198)
:
6. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 2'02.272 (+0.344)
11. Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX - 2'02.422 (+0.494)

QP:
1. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX - 2'00.299
2. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX - 2'00.607 (+0.308)
3. Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX - 2'00.843 (+0.544)
:
9. Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX - 2'01.129 (+0.830)
11. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 2'01.176 (+0.877)

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung