Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Waldi bleibt unvergessen // 13.03.2018

Es ist immer noch unbegreiflich, dass unser guter Freund Ralf Waldmann am vergangenen Samstag so unerwartet aus dem Leben gerissen wurde.

Es ist immer noch unbegreiflich, dass unser guter Freund Ralf Waldmann am vergangenen Samstag so unerwartet aus dem Leben gerissen wurde. »Waldi« gehörte zu uns, nicht nur, weil er mit unserem Junior Matthias Meggle 2016 als Mentor und technischer Leiter zusammengearbeitet hatte, sondern auch, weil er einfach schon viele Jahre präsent war und mit uns einiges erlebt hat. Jeder, der ihn kannte, kann Geschichten mit Waldi erzählen. In diesen Geschichten hört man immer von einem draufgängerischen, manchmal bissl verrückten, lustigen, tüftelnden und technisch versierten Waldi mit dem Herzen am rechten Platz.

Seit er bei Eurosport als Kommentator arbeitete, war Waldi, sobald er eine kurze Pause hatte, bei uns in der Box und schaute mit uns zusammen Rennen oder erkundigte sich, wie es uns geht und gab unseren Fahrern hilfreiche Tipps. Dass er einer der schnellsten und erfolgreichsten deutschen Rennfahrer war, ist jedem bekannt und sorgt nach wie vor für Bewunderung. Während seiner WM-Karriere von 1986 bis 2009 heimste er 20 Siege und 50 Podiumsplatzierungen ein und stand 10 Mal auf der Pole-Position. Dreimal beendete er die Saison als Dritter und zweimal verpasste er als Vize-Weltmeister den Gesamtsieg nur knapp.

Trotz seiner erfolgreichen Vergangenheit blieb Waldi stets bodenständig und manchmal musste man kurz inne halten, um zu verstehen, welche Persönlichkeit eigentlich vor einem stand und einen herzlich mit »huhu« begrüßte. Viele von uns haben ihn früher auf der Rennstrecke bestaunt und ein Autogramm ergattert.

Waldi ist viel zu früh gegangen. Er gehörte zu unserer Intact GP-Familie und wir werden ihn schmerzlich vermissen. Unser tiefstes Mitgefühl und unsere Gedanken sind jetzt bei seiner ebenso liebenswerten Lebensgefährtin Heike, bei seiner Familie und Freunden sowie bei seinen Kollegen von Eurosport.

Ruhe in Frieden Waldi.

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung