Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Meggle kämpft trotz gewissem Nachteil in Spielberg in Spitzengruppe mit // 15.08.2017

Nur eine Woche nach seinem ersten Red Bull MotoGP Rookies Cup-Podium in Brünn, ging es für Dynavolt Intact GP-Junior Matthias Meggle im Rahmen des Österreich Grand Prix in Spielberg direkt weiter mit der Punktejagd.

Nur eine Woche nach seinem ersten Red Bull MotoGP Rookies Cup-Podium in Brünn, ging es für Dynavolt Intact GP-Junior Matthias Meggle im Rahmen des Österreich Grand Prix in Spielberg direkt weiter mit der Punktejagd.

Der Red Bull Ring in der malerischen Steiermark ist bekannt für seine langen Geraden mit nur 10 Kurven insgesamt. Das macht die 4,3-Kilometer-Strecke auch zu einer der schnellsten im Rennkalender. Für Matthias Meggle barg dieser Fakt allerdings am letzten Wochenende einen gewissen Nachteil. Der 17-Jährige ist mit einer Körpergröße von über 1,70 Meter deutlich größer und auch schwerer als die meisten seiner Rookies Cup-Mitstreiter.

Trotz, dass ihm die leichteren Rivalen in Spielberg auf den Geraden entkamen, konnte der junge Bayer in den Kurven immer wieder aufholen und sich so in beiden Rennen am Samstag und am Sonntag in den Spitzengruppen behaupten. Im ersten Lauf stürmte Matze an fünfter Position über die Ziellinie und verbesserte sich im Gesamtklassement sogar auf den vierten Rang. Im Rennen zwei wurde er Achter und rutschte auf Rang sechs zurück, sein Abstand zur Top-4 beträgt allerdings gerade einmal zwei Punkte.

Vom 8. bis 10. September findet in Misano / Italien der nächste Lauf des Red Bull MotoGP Rookies Cup statt, dann kann der schnelle Youngster der Memminger Intact GP-Mannschaft der Spitze wieder einheizen und um einen Podiumsplatz fighten.

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung