Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Fröde und Siebdrath steigern sich deutlich // 22.05.2017

Bei den Rennen zwei und drei des ADAC-Northern-Europe-Cups (NEC) haben die beiden Moto3-Nachwuchspiloten des am Sachsenring beheimateten Teams “Racing Academy Sachsenring - IntactGP” eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Saisonauftakt vor drei Wochen in Assen hingelegt.

Bei den Rennen zwei und drei des ADAC-Northern-Europe-Cups (NEC) haben die beiden Moto3-Nachwuchspiloten des am Sachsenring beheimateten Teams “Racing Academy Sachsenring - IntactGP” eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Saisonauftakt vor drei Wochen in Assen hingelegt.

Bei den beiden Läufen, die im Rahmen der German Speedweek in der Motorsportarena Oschersleben ausgetragen wurden, erreichten Paul Fröde und Marvin Siebdraht in der Standardklasse erneut Platzierungen unter den Top Ten.

Im ersten Rennen überquerte der 14 Jahre alte Paul Fröde aus Hohenstein-Ernstthal als Siebenter die Ziellinie, einen Platz vor seinem Teamkollegen Marvin Siebdraht. Das Talent aus Wildenfels bei Zwickau, mit 13 Jahren der jüngste Fahrer im Feld, steigerte sich im zweiten Lauf nochmals und erreichte den siebenten Rang. In diesem Rennen schied Paul Fröde wegen eines technischen Defekts an seiner Moto3-Honda leider vorzeitig aus. Sieger in beiden Rennen wurde Dirk Geiger vom Kiefer-Racing-Team, der damit auch die Führung in der Gesamtwertung behauptete.

Die nächsten beiden Rennen des ADAC-NEC-Europe-Cups finden am 27. und 28. Mai auf dem Kurs in Donington Park in Großbritannien im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft statt.

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung