Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

In Sepang vor dem Finale nochmal richtig punkten // 27.10.2016

Nach Japan und Australien bildet der Sepang International Circuit in Malaysia an diesem Wochenende die letzte Station der Asien-Tour.

Nach Japan und Australien bildet der Sepang International Circuit in Malaysia an diesem Wochenende die letzte Station der Asien-Tour. Vor dem Finale in Valencia haben die Dynavolt Intact GP-Fahrer Sandro Cortese und Jonas Folger noch einmal die Chance, in der WM einen großen Schritt zu machen.

Den größten Aufwärtstrend seit Beginn des Asien-Trips konnte Sandro Cortese verzeichnen. Ganze 27 Punkte sind seine Ausbeute nach nur zwei Rennen. Japan schloss er auf einem starken fünften Platz ab. In Australien zeigte er sein bestes Rennen in der Moto2! Nach einem unglaublichen dritten Platz ist der 26-Jährige umso erfolgshungriger nach Malasyia gekommen.

Auf der Strecke südlich der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur stand er bereits zweimal auf dem Podium. 2012 holte er nicht nur den Sieg, er ging außerdem als erster Weltmeister der Moto3-Klasse in die Geschichtsbücher ein! 2015 wurde er Siebter, dieses Jahr hat Sandro auf Gesamtrang 13 gute Chancen, in der WM richtig aufzuholen. Zu Rang elf fehlen dem Kalex-Piloten derzeit zehn Punkte, zur Top-10 sind es 32 Punkte.

Für Jonas Folger verliefen die letzten zwei Rennen nicht so rund. In Japan ging er nach einem Sturz leer aus, den Australien-GP konnte er mit Grip-Problemen wenigsten noch auf dem sechsten Platz ins Ziel bringen. Nachdem der 23-Jährige in Malaysia schon 2012 im Moto3-Lauf Dritter wurde und vergangene Saison in der Moto2 erneut auf dem Podest stand, hofft er, in diesem Jahr dorthin zurückzukehren. Als WM-Siebter kann er mit 16 Punkten zu Rang sechs aufsteigen, mit 19 Punkten zu Rang fünf. Sogar der vierte Rang wäre theoretisch mit zwei Podien immer noch möglich.

Der Sepang International Circuit wurde über seine 5,5 km Länge neu asphaltiert. Malaysia bringt Motorräder und Fahrer an ihre technischen und physikalischen Grenzen. Mit den heißesten Temperaturen und der höchsten Luftfeuchte aller Rennen der Saison, zählt nicht nur das beste Setup und das größte Können, auch die körperliche Fitness und mentale Einstellung können für Erfolg oder Nichterfolg ausschlaggebend sein.

Neben neuem Asphalt, wurden einige Auslaufzonen angepasst und Kerbs ersetzt. Da es in Sepang jederzeit zu starken Regenschauern kommen kann, soll der neue Belag das Wasser optimaler ableiten und damit im Nassen besseren Grip bieten. Zusätzlich wurden die Wölbungen einiger Kurven geändert, der größte Eingriff erfolgte in der letzten Kurve.

Malaysia Motorcycle Grand Prix
Zeitplan:

Freitag, 28. Oktober 2016
Moto3 / FP1 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP1 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP1 / 10:55 - 11:40 (04:55 - 05:40 Uhr MEZ)
................................................
Moto3 / FP2 / 13:10 - 13:50
MotoGP / FP2 / 14:05 - 14:50
Moto2 / FP2 / 15:05 - 15:50 (09:05 - 09:50 Uhr MEZ)

Samstag, 29. Oktober 2016
Moto3 / FP3 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP3 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP3 / 10:55 - 11:40 (04:55 - 05:40 Uhr MEZ)
................................................
Moto3 / QP / 12:35 - 13:15
MotoGP / FP4/ 13:30 - 14:00
MotoGP / Q1 / 14:10 - 14:25
MotoGP / Q2 / 14:35 - 14:50
Moto2 / QP / 15:05 - 15:50 (09:05 - 09:50 Uhr MEZ)

Sonntag, 30. Oktober 2016
Moto3 / WARM-UP / 09:40 - 10:00
Moto2 / WARM-UP / 10:10 - 10:30 (03:10 - 03:30 Uhr MEZ)
MotoGP / WARM-UP / 10:40 - 11:00
................................................
Moto3 / RENNEN / 12:00
Moto2 / RENNEN / 13:20 (06:20 Uhr MEZ) (19 Runden)
MotoGP / RENNEN / 15:00

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung