Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Rückkehr nach Motegi mit guten Erinnerungen // 13.10.2016

Das Dynavolt Intact GP-Team kehrt auf den Twin Ring Motegi zurück, wo sowohl Sandro Cortese als auch Jonas Folger im vergangenen Jahr auf dem Podium standen.

Das Dynavolt Intact GP-Team kehrt auf den Twin Ring Motegi zurück, wo sowohl Sandro Cortese als auch Jonas Folger im vergangenen Jahr auf dem Podium standen. Japan markiert den Beginn von drei Übersee-Rennen in Folge, denn im Anschluss geht es für eine Woche auf den australischen Kontinent und danach gleich weiter nach Malaysia.

Beide Dynavolt Intact GP-Piloten verbinden sehr gute Erinnerungen mit dem 4,8 Kilometer langen Twin Ring, der sich rund 150 Kilometer nordöstlich von Tokyo befindet. Vor einem Jahr standen Jonas Folger und Sandro Cortese gemeinsam auf dem Podium. Jonas überquerte damals an zweiter und Sandro an dritter Position die Ziellinie der japanischen Strecke.

Für Sandro ist das bevorstehende Rennen noch aus einem weiteren Grund ein besonderer Event. Der 26-Jährige wird am Sonntag in Japan seinen 200. Grand-Prix-Start machen!

2005 gab der Berkheimer mit 15 Jahren in Jerez sein Debüt in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Seitdem hatte er in elf Jahren kein einziges Rennen verpasst. Bis Le Mans 2016, wo er aufgrund seiner Knieverletzung zum ersten Mal auf die Teilnahme verzichten musste. Dies beendete eine Serie von 190 GP-Starts in Folge! Sandro ist der erste deutsche Fahrer, der den Meilenstein von 200 Grand-Prix-Starts erreicht. Im Alter von 26 Jahren und 284 Tagen wird er zudem der jüngste Fahrer sein, der diesen Rekord bricht. Er löst damit Jorge Lorenzo ab, der 2014 an dessen 27. Geburtstag in Spanien in seinen 200. GP startete.

Die Stop-and-Go-Strecke in Motegi ist mit ihren acht Rechts- sowie sechs Linkskurven und harten Bremszonen eine anspruchsvolle Piste, die bei beiden Intact GP-Kalex-Fahrern beliebt ist.

Als WM-Siebter wird Jonas in Japan versuchen, den Abstand zur Top-3 von momentan 29 Zählern zu verringern. Sandro holte vor drei Wochen in Aragon zum 18. WM-Rang auf. Zehn Punkte zur Top-15 will er nun in den verbleibenden vier Rennen gutmachen.

Grand Prix von Japan
Zeitplan:

Freitag, 14. Oktober 2016
Moto3 / FP1 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP1 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP1 / 10:55 - 11:40 (03:55 - 04:40 MEZ)
................................................
Moto3 / FP2 / 13:10 - 13:50
MotoGP / FP2 / 14:05 - 14:50
Moto2 / FP2 / 15:05 - 15:50 (08:05 - 08:50 MEZ)

Samstag, 15. Oktober 2016
Moto3 / FP3 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP3 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP3 / 10:55 - 11:40 (03:55 - 04:40 MEZ)
................................................
Moto3 / QP / 12:35 - 13:15
MotoGP / FP4/ 13:30 - 14:00
MotoGP / Q1 / 14:10 - 14:25
MotoGP / Q2 / 14:35 - 14:50
Moto2 / QP / 15:05 - 15:50 (08:05 - 08:50 MEZ)

Sonntag, 16. Oktober 2016
Moto3 / WARM-UP / 08:40 - 09:00
Moto2 / WARM-UP / 09:10 - 09:30 (02:10 - 02:30 MEZ)
MotoGP / WARM-UP / 09:40 - 10:00
................................................
Moto3 / RENNEN / 11:00
Moto2 / RENNEN / 12:20 (05:20 MEZ)
MotoGP / RENNEN / 14:00

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung