Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Dynavolt Intact GP wechselt ab 2017 zu Suter Racing Technology // 22.09.2016

Das Dynavolt Intact GP Team hat sich für die kommenden zwei Jahre 2017 und 2018 mit dem Schweizer Motorrad-Hersteller SRT (Suter Racing Technology AG) geeinigt.

Das Dynavolt Intact GP Team hat sich für die kommenden zwei Jahre 2017 und 2018 mit dem Schweizer Motorrad-Hersteller SRT (Suter Racing Technology AG) geeinigt.

Nach vier Jahren in der Moto2-WM wechselt das Dynavolt Intact GP Team die Motorrad-Marke und sattelt von Kalex auf Suter um. Die Mannschaft mit Sitz in Memmingen hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Der endgültige Handschlag erfolgte am Dienstag vorm Aragon-Grand-Prix. Zuvor absolvierte Jonas Folger einen positiven Test auf dem 2017-Moto2-Prototypen vergangene Woche in Valencia.

Im November haben dann Sandro Cortese und Intact GP-Neuzugang Marcel Schrötter erstmals die Chance, ihre Suter-Bikes der Saison 2017 zu testen.

SRT ist mit der Suter-MMX2 ein aussichtsreicher Konstrukteur in der Moto2-Klasse. Die Firma aus Turbenthal bei Zürich holte mit dem 600cm³-4-takt-Prototypen in den Jahren 2010, 2011 und 2012 jeweils den Moto2-Konstrukteursweltmeistertitel. In der Saison 2012 gewann Suter mit Marc Marquez zudem die Fahrerweltmeisterschaft.

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung