Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Dynavolt Intact GP wechselt ab 2017 zu Suter Racing Technology // 22.09.2016

Das Dynavolt Intact GP Team hat sich für die kommenden zwei Jahre 2017 und 2018 mit dem Schweizer Motorrad-Hersteller SRT (Suter Racing Technology AG) geeinigt.

Das Dynavolt Intact GP Team hat sich für die kommenden zwei Jahre 2017 und 2018 mit dem Schweizer Motorrad-Hersteller SRT (Suter Racing Technology AG) geeinigt.

Nach vier Jahren in der Moto2-WM wechselt das Dynavolt Intact GP Team die Motorrad-Marke und sattelt von Kalex auf Suter um. Die Mannschaft mit Sitz in Memmingen hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Der endgültige Handschlag erfolgte am Dienstag vorm Aragon-Grand-Prix. Zuvor absolvierte Jonas Folger einen positiven Test auf dem 2017-Moto2-Prototypen vergangene Woche in Valencia.

Im November haben dann Sandro Cortese und Intact GP-Neuzugang Marcel Schrötter erstmals die Chance, ihre Suter-Bikes der Saison 2017 zu testen.

SRT ist mit der Suter-MMX2 ein aussichtsreicher Konstrukteur in der Moto2-Klasse. Die Firma aus Turbenthal bei Zürich holte mit dem 600cm³-4-takt-Prototypen in den Jahren 2010, 2011 und 2012 jeweils den Moto2-Konstrukteursweltmeistertitel. In der Saison 2012 gewann Suter mit Marc Marquez zudem die Fahrerweltmeisterschaft.

Zurück