Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Meggle's Beginn der zweiten Saisonhälfte nicht reibungslos // 28.08.2016

Der ADAC Northern Europe Cup (NEC) startete am vergangenen Wochenende (26.

Der ADAC Northern Europe Cup (NEC) startete am vergangenen Wochenende (26. bis 28. August) in der Motorsport Arena Oschersleben in die zweite Saisonhälfte. Mit 81 Punkten auf dem Konto machte sich Dynavolt Intact GP Junior-Team-Pilot Matthias auf die Jagd, die Spitzenposition zurückzuerobern. Dies gestaltete sich allerdings schwieriger als erwartet.

Bei heißen Bedingungen über das gesamte Wochenende in Oschersleben verdeutlichte Matthias Meggle seine Absichten bereits im Qualifying für das sechste und siebte Rennen der Saison 2016. Als er Mitte Juli auf dem Sachsenring im Rennen zum Red Bull Rookies Cup gestürzt war und sich dabei die linke Speiche brach, fiel er dort für die Teilnahme am ADAC Northern Europe Cup aus. Aus diesem Grund musste er in der Standard-Klasse die Gesamtführung an Dirk Geiger abgeben. Wieder genesen, wollte "Matze" zum Start in die zweite Saisonhälfte nach vorne aufholen.

Das Wochenende begann vielversprechend. Am Samstag stürmte er hinter Simon Jespersen in die erste Reihe, indem er sich den zweiten Startplatz sicherte. In den Rennen am Sonntag wurde der 16-Jährige jedoch mit ein paar Schwierigkeiten konfrontiert.

Im ersten Lauf musste er sich mit Platz vier geschlagen geben, obwohl er zwischenzeitlich hinter dem Dänen Jespersen die Verfolgergruppe auf dem zweiten Rang anführte. Auf den Geraden konnte Matthias den Speed seiner Rivalen nicht ganz mitgehen, somit verlor er den Kampf ums Podium knapp.

Der zweite Lauf wurde nach einem Sturz von GP-Pilot Dubbink noch in der ersten Runde abgebrochen. Nach dem Neustart kämpften an der Spitze fünf Piloten, mittendrin Matthias, verbissen um den Sieg. Der Intact GP-Junior-Pilot war diesmal stärker als seine Konkurrenten und setzte sich an die Spitze. Im Laufe des 15-Runden-Rennens bekam "Matze" dann aber Probleme mit dem Vorderrad und konnte nicht mehr voll ans Limit gehen. Dennoch behielt er den Anschluss zur Führungsgruppe und startete in der letzten Runden einen Angriff für eine Podest-Platzierung. Doch kurz vor Ziel ging der Sprit aus und er blieb punktelos.

Der Allgäuer rutschte mit nunmehr 94 Punkten in der Tabelle hinter Dirk Geiger (117 Punkte), Simon Jespersen (107 Punkte) und Kevin Orgis (96 Punkte) auf den vierten Rang. Aufgrund seiner Teilnahme am Red Bull Rookies Cup, muss der Youngster auf den nächsten ADAC Northern Europe Cup vom 23. bis 25.09. in Hockenheim verzichten. Um in der Meisterschaft doch noch eine Chance auf den Titel zu haben, bleiben ihm nur noch die zwei Finalrennen in Assen, die vom 30.9. bis 02.10. stattfinden.

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung