Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz

Dutch TT-Grand-Prix aus den Reihen drei und vier aufrollen // 29/06/2019

In einem heißen Qualifying für den Großen Preis der Niederlande belegten Tom Lüthi und Marcel Schrötter die Startplätze acht und 12.

In einem heißen Qualifying für den Großen Preis der Niederlande belegten Tom Lüthi und Marcel Schrötter die Startplätze acht und 12.

Um es wie in den letzten drei Rennen das vierte Mal in Folge in die erste Reihe zu schaffen, pushte Tom Lüthi auch am Samstag auf dem TT Circuit Assen bis zum Limit. Nachdem er schon in der dritten Runde eine Bestzeit von 1'37.078 hinlegte und sich damit an die dritte Position setzte, kam es zu einem Schreckmoment, wo er einen Sturz glücklicherweise gekonnt abfing. Daraufhin kam der Schweizer für einen kurzen Stopp in die Pitlane und wappnete sich für einen letzten Angriff, doch leider reichte es nicht mehr für eine Zeitenverbesserung.

Tom Lüthi rutschte auf den achten Platz und wird das morgige Rennen aus der dritten Reihe starten. Im Warm-Up am Sonntagmorgen wird er mit seinen Technikern dann die letzten Feinabstimmungen vornehmen und daraufhin alles versuchen, seinen Sieben-Punkte-Rückstand zu WM-Leader Alex Marquez im TT Assen-GP zu minimieren.

Als Viertschnellster beendete Marcel Schrötter die Freien Trainings und hatte daher natürlich hohe Erwartungen an das anschließende Q2-Qualifying. Bereits vier Mal stand der 26-Jährige in dieser Saison in Reihe eins, dreimal davon entschied er die Pole-Position für sich. In der 15-minütigen Session jedoch an einem sommerlichen Tag in Assen sollte es einfach nicht zusammenpassen. Zwar entschied sich der Bayer diesmal gegen einen Boxenstopp, um den Fluss nicht zu verlieren, dennoch verdarben ein paar Fehler schließlich eine bessere Endposition.

Wie schon vor zwei Wochen in Barcelona, wird Marcel Schrötter das 24-Runden-Rennen, was am Sonntag ansteht, aus der vierten Reihe von Platz 12 in Angriff nehmen. Eine Woche vor dem Heim-Grand-Prix auf dem Sachsenring wird er sein Bestes geben, um eine gute Show abzuliefern und so viele Plätze wie möglich aufzuholen.

FP°3:
1. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'36.510
2. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'37.105 (+0.595)
3. Jorge MARTIN / SPA / KTM - 1'37.148 (+0.638)
4. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'37.152 (+0.642)
6. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'37.342 (+0.832)

QP:
1. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'36.572
2. Brad BINDER / RSA / KTM - 1'36.682 (+0.110)
3. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'36.716 (+0.144)
8. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'37.078 (+0.506)
12. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'37.233 (+0.661)

Back
Wie do not use tracking software. We are embedding Google Maps and Youtube-Videos on some pages. These services use cookies. Learn more: Privacy Policy