Händler-Suche

Deutschland
Österreich
Schweiz
Belgien

27.10.2017

Mammutprogramm beim DTM-Test für Mercedes-AMG Motorsport // 27/10/2017

Maximilian Günther absolviert offiziellen DTM Young Driver Test auf dem Lausitzring
289 Runden an zwei Tagen im Mercedes-AMG C 63 DTM Rennwagen
Max: "Ich habe generell einen guten Rhythmus gefunden und mich im Auto wohlgefühlt."
Vorbereitungen für den FIA F3 World Cup Macau Grand Prix 2017 in China beginnen

Für Maximilian Günther ist die Motorsportsaison 2017 noch nicht beendet. In dieser Woche absolvierte der Allgäuer Testfahrten beim offiziellen Young Driver Test auf dem Lausitzring. Günther saß am Mittwoch und Donnerstag am Steuer des Mercedes-AMG C 63 DTM. Seit Saisonbeginn 2017 ist Günther offizieller Test- und Ersatzfahrer des Mercedes-AMG Motorsport DTM Team.

Der 20-Jährige absolvierte in der Lausitz ein echtes Mammutprogramm. An seinem ersten Einsatztag legte er 136 Runden zurück und fuhr erstmals bei nassen Bedingungen ein DTM-Rennauto. Am Donnerstag folgten weitere 153 Umläufe im über 500 PS starken Fahrzeug. Als Referenzfahrer für das Mercedes-AMG Motorsport DTM Team war der Österreicher Lucas Auer im Einsatz.

Nach dem erfolgreichen DTM-Test fokussiert sich Günther nun voll auf die Vorbereitungen für den FIA F3 World Cup Macau Grand Prix vom 16. bis 19 November 2017. Der Gesamtdritte der FIA Formel-3-Europameisterschaft reist nach 2016 zum zweiten Mal zum prestigeträchtigsten Formel-3-Rennen der Welt nach China. Günther startet erneut für den Traditionsrennstall SJM Theodore Racing by Prema, der das Stadtrennen bereits achtmal gewinnen konnte; 1983 mit Formel-1-Legende Ayrton Senna am Steuer.

Günther überzeugte bei seinem Macau-Debüt im vergangenen Jahr als drittbester Rookie im Qualifying. Im Qualifying-Rennen am Samstag fiel er auf Platz sechs liegend aus. Beim Hauptrennen am Sonntag führte ein unverschuldeter Schaden nach einer starken Aufholjagd zum vorzeitigen Ausfall. Für den diesjährigen FIA F3 World Cup Macau Grand Prix hat sich Günther den Gesamtsieg zum Ziel gesetzt.

3 Fragen an Maximilian Günther

Max, wie lief der Young Driver Test für das Mercedes-AMG Motorsport DTM Team?
Ich hatte mega viel Spaß im Auto! Die nassen Bedingungen am Mittwochvormittag waren eine Herausforderung. Ich bin zum ersten Mal mit einem DTM-Auto im Nassen gefahren und es hat viel Spaß gemacht, dabei verschiedene Dinge auszuprobieren. Ich habe generell einen guten Rhythmus gefunden und mich im Auto wohlgefühlt.

Was stand auf deinem Testprogramm?
Wir haben an beiden Tagen viel am Setup gearbeitet und verschiedene Tests durchgeführt. Ich bin Long Runs und auch Qualifying-Simulationen gefahren. Ich habe einige Male richtig gepusht und denke, dass mir sehr schnelle Rundenzeiten gelungen sind. Ich spüre, dass ich im Auto immer größere Fortschritte mache. Vielen Dank an Mercedes-AMG und auch Lucas für die tolle Unterstützung!

Nun wartet das wichtige Formel-3-Rennen in Macau auf dich. Was rechnest du dir dort aus?
Nach den Testfahrten stehen jetzt die Vorbereitungen für den Macau Grand Prix Mitte November in China an. Der FIA F3 World Cup ist ein absolutes Highlight zum Ende des Jahres und ich möchte die Saison mit einem positiven Wochenende beschließen. Das Ziel ist, den Grand Prix zu gewinnen. Ich weiß, dass da viele Faktoren eine Rolle spielen. Nach Macau schauen wir, ob noch Testfahrten in diesem Jahr stattfinden.

Back